3. Tour der Möglichkeiten – Dienstag 15. September 2020

3. Tour der Möglichkeiten “Gastronomie”

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

3. Tour der Möglichkeiten. Dienstag, 15. September 2020 ab 17:00 Uhr, Sportpark Friedrichsdorf.

Anmeldung bitte per Mail unter info@fdp-friedrichsdorf.de

Attraktivere Gastronomie durch Dialog, für mehr Leben auf den Straßen.

Friedrichsdorf hat großartige, aktive Gastronomie. Trotzdem, für eine Stadt mit über 25.000 Einwohnern im Rhein-Main-Gebiet und dieser Kaufkraft geht hier noch mehr! Vielfältige Gastronomie bedeutet mehr Leben auf den Straßen – auch nachts – und damit ein erhöhtes Sicherheitsgefühl. Genau das wurde in der oberen Hugenottenstraße von Gastronomen als problematisch erachtet, wenn es um die Etablierung neuer Restaurants geht.

Ebenfalls verbesserungswürdig: die eingeschränkte Bewirtschaftung der Außenflächen durch Anwohnerbeschwerden. Hier wünschen sie sich mehr Unterstützung durch die Stadt und den Dialog mit den Anwohnern/-innen. Unser Ziel ist es, die geltenden Regelungen so anzupassen, dass den Gastronomen mehr Entwicklungsspielraum eingeräumt wird.

Presse

3. Tour der Möglichkeiten – Dienstag 15. September 2020

3. Tour der Möglichkeiten “Gastronomie”

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

3. Tour der Möglichkeiten. Dienstag, 15. September 2020 ab 17:00 Uhr, Sportpark Friedrichsdorf.

Anmeldung bitte per Mail unter info@fdp-friedrichsdorf.de

Attraktivere Gastronomie durch Dialog, für mehr Leben auf den Straßen.

Friedrichsdorf hat großartige, aktive Gastronomie. Trotzdem, für eine Stadt mit über 25.000 Einwohnern im Rhein-Main-Gebiet und dieser Kaufkraft geht hier noch mehr! Vielfältige Gastronomie bedeutet mehr Leben auf den Straßen – auch nachts – und damit ein erhöhtes Sicherheitsgefühl. Genau das wurde in der oberen Hugenottenstraße von Gastronomen als problematisch erachtet, wenn es um die Etablierung neuer Restaurants geht.

Ebenfalls verbesserungswürdig: die eingeschränkte Bewirtschaftung der Außenflächen durch Anwohnerbeschwerden. Hier wünschen sie sich mehr Unterstützung durch die Stadt und den Dialog mit den Anwohnern/-innen. Unser Ziel ist es, die geltenden Regelungen so anzupassen, dass den Gastronomen mehr Entwicklungsspielraum eingeräumt wird.

Presse

Abonnieren Sie meinen Newsletter

BLEIBEN SIE AUF DEM NEUSTEN STAND!

    Weitere Informationen zum Newsletter erhalten Sie hier.